Ein Kratzbrett ganz einfach selbst herstellen

Im Zuge meines Kratztonnen-Projekts kam mir die Idee, den Jungs mal auf die Schnelle ein neues Kratzbrett zu gönnen. Unser kleiner Satansbraten kratzt leider oft am Plüsch unseres Kratzbaumes, weshalb ich ihm gern eine Alternative anbieten wollte.

Für ein Kratzbrett wie ich es gemacht habe, benötigt man auch gar nicht viel Material. Die Grundlage bildet ein Rest Multiplex-Platte. Reste dieser Schichtholzplatten habe ich eigentlich immer in meiner Werkstatt gebunkert. Da ich immer wieder mal neue Ideen für die Jungs umsetze, schleiche ich im Baumarkt regelmäßig in die Reste-Ecke und nehme mit, was brauchbar ist. Man bekommt Multiplex dort für gewöhnlich zum halben Preis, es lohnt sich also wirklich Reststücke zu kaufen.

In meinem Fall war der Rest, den ich aus meinem Fundus holte 60 x 20 x 1,8 cm groß. Ich schätze mal, dass ich hierfür etwa vier Euro bezahlt habe.  Außerdem benötigt man ein Stück Teppich und wasserfesten Holzleim. Schraub- oder Klemmzwingen sind hilfreich, aber kein Muss. Die Rückseite des Teppichs sollte sich kleben lassen. Dicke Noppen wäre also beispielsweise ungünstig. Ich hatte einen Rest vom Filzteppich unserer Kratztonne übrig. Teppich dieser Art ist wirklich super günstig. Hat man nichts davon herumliegen, kann man sich im Baumarkt auch einfach einen 30-50 cm breiten Streifen kaufen, dann hat man gleich noch etwas in Reserve, wenn der Belag verschlissen ist.

Selbstgemachtes Kratzbrett für Katzen Schritt 1

Zum Verkleben nutze ich wasserfesten Holzleim. Der stinkt nicht und klebt besser als man denkt. Ich habe den Leim mit einem Spachtel aufgetragen. Zu dünn sollte die Schicht nicht sein, da sowohl das Holz als auch der Teppich einiges aufsaugen.

Ist der Leim fertig aufgetragen, legst du deinen Teppichrest flach auf die Platte und drückst ihn leicht an. Ich habe zum Fixieren ein zweites Brett und einige Klemmzwingen zu Hilfe genommen. Du kannst das Ganze aber auch anderweitig beschweren und dann trocknen lassen. Am besten lässt du es eine Nacht lang ruhen, damit der Leim wirklich richtig durchtrocknen kann. Danach kannst du die Teppichkanten mit einem scharfen Cuttermesser bündig am Rand der Platte einkürzen.

h

Voilà, fertig ist das Kratzbrett.

2

Ähnliche Beiträge

  • Eine selbstgebaute Kratztonne für KatzenEine selbstgebaute Kratztonne für Katzen Im vergangenen Jahr habe ich die Jungs endlich mit einer selbstgebauten Kratztonne beglückt.  Geplant war das Ganze schon eine halbe Ewigkeit, aber irgendwie wurde die Umsetzung immer […]
  • Der Katzentunnel und die 3-Sekunden-Regel So langsam wird es draußen wieder ungemütlich und es ist an der Zeit, euch mal wieder etwas Selbstgemachtes vorzustellen. Ich will euch auch gar nicht lang auf die Folter spannen. Unser […]
  • Ein Liegehocker Marke EigenbauEin Liegehocker Marke Eigenbau Als wir vor vielen Jahren den ersten Kratzbaum mit „Liegemulde“ kauften, gab’s ein ständiges Gerangel um den heiß begehrten Platz. Die Vorliebe für diese Art von Liegeplätzen brachte mich […]

1 Kommentar

  1. AndreaHenni

    Hey!

    Alles gut bei euch?

    Die Idee finde ich echt gut. Einfach und effektiv. So was Ähnliches wollte ich auch schon bauen. Allerdings mit einer dünneren Holzplatte, um es hochkant an die Wand zu befestigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.