Kugelraupe Edeltraud – Katzenspielzeug DIY

Kugelraupe - gehäkeltes Katzenspielzeug - Katzenspielzeug DIY
Heute möchte ich euch wieder ein DIY Katzenspielzeug vorstellen, eine Kugelraupe. Natürlich verrate ich auch, wie ihr es nacharbeiten könnt. Meine Jungs lieben irgendwie alles, was Bänder hat. Allerdings sind Bänder nicht ganz ungefährlich. Sind sie lang, kann Katz‘ sich strangulieren, sind sie kurz können sie verschluckt werden. Eine Kordel, kombiniert mit kleinen Häkelbällen, ergibt eine witzige Häkelraupe.
Die ist leicht, beweglich, ungefährlich und bereitet Katz‘ Freude.

6

Der Katzentunnel und die 3-Sekunden-Regel

h
So langsam wird es draußen wieder ungemütlich und es ist an der Zeit, euch  mal wieder etwas Selbstgemachtes vorzustellen. Ich will euch auch gar nicht lang auf die Folter spannen. Unser neuestes DIY-Projekt ist ein selbstgehäkelter Katzentunnel. Ich finde, er ist richtig cool geworden. Die Jungs finden das auch und nun hoffen wir, dass wir euch mit der nachfolgenden Anleitung auch noch begeistern können. Für einen annähernd identischen Katzentunnel mit einem Durchmesser von ca. 35 cm und einer Länge von ca. 80 cm benötigt man…

12

Gestatten: Kuno Bimmelfisch

Katzenspielzeug gehäkelter Fisch
Heute gibt es von uns mal wieder eine neue Anleitung für ein selbstgemachtes Katzenspielzeug. Genauer gesagt, eine Anleitung für einen Häkelfisch. Unser gehäkelter Fisch ist mit einem Sauger ausgestattet und kann so an einer Fensterscheibe oder Glasplatte befestigt werden. Während deine Stubentiger versuchen, den Fisch von der Glasplatte zu lösen, um mit der Beute davon zu eilen, bimmelt eine kleine Schelle leise vor sich hin.
Wie für die meisten meiner gehäkelten Katzenspielzeuge habe ich auch für den Fisch…

37

Katzenfreundlicher Baumschmuck

h
Eine von vielen Eigenschaften, die mich an Katzen fasziniert, ist ihr ausgeprägtes Interesse an Allem, was sich in ihrem Zuhause tut. Es entgeht ihnen nichts. So ist auch das alljährliche Aufstellen und Schmücken des Weihnachtsbaums immer wieder ein schönes Erlebnis. Wer nun auf irgendwelche spektakulären Geschichten von baumumreißenden und wohnzimmerverwüstenden Katzen hofft, den muss ich leider enttäuschen. Auch bei diesem – meinem immerhin nun schon 43sten – Weihnachtsfest mit Katzen, lief alles …

2

Ein Liegehocker Marke Eigenbau

h

Als wir vor vielen Jahren den ersten Kratzbaum mit „Liegemulde“ kauften, gab’s ein ständiges Gerangel um den heiß begehrten Platz. Die Vorliebe für diese Art von Liegeplätzen brachte mich auf die Idee, meinen Jungs je einen Hocker mit einer solchen Liegemulde zu bauen. Das war auch gar nicht mal so schwer. Achtet man zudem bei der Wahl des Bezugsstoffs ein wenig darauf, dass er zum vorhandenen Mobiliar passt, lassen sich die stylischen Katzenmöbel sogar bestens ins Wohnzimmer integrieren.

1

Wandkratzbäume selbstgebaut

h
In meinem heutigen Beitrag dürft ihr mir ein wenig beim Bauen unserer neuen Wandkratzbäume über die Schulter sehen. Vielleicht hat der Eine oder Andere schon gelesen wie es dazu kam, dass Schatzis Räumchen komplett umgestaltet wurde!? Wer es noch nicht gelesen hat, aber dennoch wissen möchte, findet die Geschichte dazu im Beitrag „Frustpinkler“.
Als klar war, dass ich Schatzis Innenbereich komplett neu gestalten werde, stöberte ich ein wenig im Internet nach Ideen, die möglichst platzsparend zu realsieren sind.

1

Ein gehäkelter Ball für Katzen

h
Bälle sind allgemein ein sehr beliebtes Katzenspielzeug, aber ein gehäkelter Ball ist etwas besonders Tolles. Häkelbälle sind leicht und weich und machen deshalb beim Werfen und Toben keinen Lärm. Sie können prima mit den Krallen festgehalten und aus irgendwelchen Löchern oder Spalten geangelt werden. Außerdem kann man sie, je nach Vorliebe des eigenen Stubentigers, ganz individuell befüllen. Und das Schönste ist, ein gehäkelter Katzenball ist überhaupt nicht schwer herzustellen…

4
Seite 1 von 2
1 2