Kletterparadies

Schatzi in seinem Kletterparadies der Jute-Hängematte
Obwohl Schatzi zufrieden und glücklich wirkt, hält sich bei mir eisern ein Rest schlechtes Gewissen darüber, dass er nicht mehr als Freigänger in der Eifel leben kann. Deshalb packt mich wohl auch jedes Frühjahr mit den ersten Sonnenstrahlen der Drang, sein kleines Reich wieder etwas schöner zu machen. Die Ideen sind mir bislang zum Glück noch nicht ausgegangen. In diesem Jahr habe ich mal wieder unseren Lieblingsförster angeschnorrt und um ein paar große Äste gebeten. Nach einer abenteuerlichen Rundfahrt durch…

1

Aus dem Eiche-Ast ist ein Kletterbaum geworden

h
Den dicken Ast zu einem Kletterbaum umzufunktionieren war schon eine kleine Herausforderung, denn Naturmaterial ist eben keine Maßanfertigung. Die neue „Beute“ so in das vorhandene Kletterangebot zu integrieren, dass es Katze und Frauchen gefällt, war also eine recht spannende Aufgabe.
Als ich den Ast neulich aus dem Küchenfenster heraus beäugte und gedanklich schon einen Kletterbaum daraus baute, entdeckte ich…

3

Neues Baumaterial, echt Eiche :)

h
Vor einigen Wochen haben wir begonnen, unser Freigehege zu renovieren und das Beschäftigungsangebot zu erweitern. Ich fragte also bei einem hiesigen Förster an, ob er vielleicht mal wieder einen etwas größeren Ast zum Ausbau unseres Kletterbaums hat.
Da der Spätsommer nicht gerade die typische Holzfällzeit ist, konnte er uns nicht sofort weiterhelfen, aber er versprach, sich eine Notiz zu machen und sich zu melden, sobald sich in seinem Revier etwas Passendes findet.

0