Rote Karte

Grundsätzlich freue ich mich über Kommentare und habe auch überhaupt kein Problem damit, Links zu anderen Seiten zu setzen.

Wenn ich jedoch den Eindruck gewinne, dass meine Artikel benutzt werden, um mit minderwertigen Kommentaren auf die eigene Seite aufmerksam zu machen bzw. um Links zu dieser zu streuen, dann ordne ich den Kommentierenden meinem Spamfilter zu.

Dies trifft ganz besonders dann zu, wenn besagte Kommentare in Serie produziert werden und ich Kenntnis davon erlange, dass der Kommentierende auch andere Blogs auf diese Weise für den eignen Vorteil zu benutzen versucht.

Wie so oft im Leben gilt auch hier: Manchmal ist weniger mehr!