Über diesen Katzenblog

h
Seit 44 Jahren begleiten mich nun Katzen auf meinem Lebensweg. Sie bereichern jeden einzelnen Tag meines Lebens. Ich kann mich an keine Phase meines Lebens zurückerinnern, in der es keine Katzen in meiner nächsten Umgebung gab und auch künftig möchte ich nie ohne diese wundervollen Geschöpfe leben. Nie hatte ich bessere und treuere Freunde als meine Katzen.
Meine ersten Begegnungen mit Katzen hatte ich bei Oma und Opa, als ich im Kleinkindalter bei ihnen wohnte. Aus dieser Zeit erinnere ich mich an Mohrchen, Susi und Knautschi.

4

Meine erste „eigene“ Katze

h
Irgendwann zogen wir von Oma und Opa weg in eine Plattenbau-Wohnung im selben Ort. Die Katzen blieben natürlich bei meinen Großeltern, wo ich sie  jederzeit besuchen konnte.
Es dauerte jedoch nicht lange und wir sollten unsere eigene Katze bekommen. An dieses Ereignis kann ich mich noch erinnern. Eines Abends stand meine Mutter am Herd und brutzelte eine Pfanne Bratkartoffeln. Wir wohnten Parterre und das Küchenfenster war geöffnet, als plötzlich ein jämmerliches Mauzen zu hören war…

1

Es begann in den frühen 70ern

Oma, Andrea, Susi und Mohrchen
Geboren und aufgewachsen bin ich in der ehemaligen DDR, in einem größeren Dorf in Mecklenburg-Vorpommern. Vielleicht ist das eine Erklärung dafür, dass Fotos aus dieser Zeit nicht im Überfluss existieren, denn wie sagt man so schön: Wir hatten ja nüscht!
Meine ersten Lebensjahre verbrachten meine Eltern und ich bei meinen Großeltern, wo damals neben Hund und Hühnern auch zwei Katzen zuhause waren. Meine Faszination für Katzen begann also unweigerlich bereits hier, in frühester Kindheit.

0